Doorgaan naar de website
OCLC Support

Reihenfolge der Exemplarfelder in der unteren Trefferliste

Problembeschreibung

Was ist die Ursache, wenn die Reihenfolge der gespeicherten Werte unter Einstellungen / Konfiguration (AP) / Katalog / Exemplaranzeige nicht der gewünschten Darstellung entspricht? Z. B. soll zuerst das Medienkennzeichen, dann der Standort2, dann der Standort, dann Zweigstelle und Frist und zum Schluß Standort3 angezeigt werden, die Trefferliste zeigt aber Standort / Standort2 / Standort3 usw.

Lösung

Die Exemplaranzeige in der Recherche / Trefferliste legen Sie im Einstellungsmodul unter "Konfiguration (AP) / Katalog" in der Registerkarte "Exemplaranzeige" fest.
Wählen Sie aus den möglichen Feldern die gewünschten Felder aus und übernehmen Sie diese mit dem grünen Pfeil nach rechts.
Die Reihenfolge der ausgewählten Felder bestimmen Sie mit den grünen Pfeilen noch oben oder unten.
Sollten Sie ein ausgewähltes Feld nicht mehr wünschen, entfernen Sie dies mit dem grünen Pfeil nach links. Mit 'OK' werden Ihre Eingaben gespeichert. Starten Sie nach einer Änderung im Einstellungsmodul das Hauptmodul stets neu.

Die Einstellungen unter Konfiguration (AP) / Katalog / Exemplaranzeige werden in der Arbeitsplatz-Datei "Winoeb.ini" gespeichert. Solange das Layout in der Recherche / Trefferliste noch nicht verändert wurde, ist die Reihenfolge, die hier angegeben wird, identisch mit der Reihenfolge in der Trefferliste.

Sobald Sie jedoch die Spalten manuell in der Trefferliste verschoben und über rechten Mausklick das Layout gespeichert haben, ergibt sich die Reihenfolge der Spalten aus der Datei "winoebtb.ini", die sich im lokalen LOG-Verzeichnis (Protokollverzeichnis, normalerweise unter C:\Program Files (x86)\BOND\LOG) befindet und erst bei einem benutzerdefinierten Spaltenprofil erzeugt wird.

Die Anordnung der Spalten sowie deren Breite können Sie deshalb direkt im Katalog nach Durchführen einer Recherche über Verschieben und Ziehen mit der linken Maus festlegen:
Gehen Sie dazu mit der Maus auf die entsprechende Spaltenüberschrift bis ein ''Viereck mit zwei Pfeilen'' erscheint und ziehen die Spalte dann nach links oder rechts an den gewünschten Ort.
Die neue Anzeige wird über die rechte Maustaste unter 'Layout speichern' gespeichert und sollte auch bei einem Neustart von BIBLIOTHECAplus erhalten bleiben.


Sollte dies nicht funktionieren, prüfen Sie bitte ggf. mit Ihrer EDV-Betreuung, ob Sie als Windows-Benutzer das Recht besitzen, im lokalen LOG-Verzeichnis eine Datei zu erzeugen und diese Datei auch verändern dürfen. Evtl. kann hier über die Sicherheitsrichtlinien die entsprechenden Berechtigungen ermöglicht werden.

Weiterhin kann es sein, dass die Datei "winoebtb.ini" schreibgeschützt ist.
Prüfen Sie dies, indem Sie die Datei im Windows Explorer mit der linken Maustaste markieren, wählen Sie dann über die rechte Maustaste im Kontextmenü 'Eigenschaften'. Prüfen Sie, ob die Option 'schreibgeschützt' mit einem Häkchen aktiviert ist - entfernen Sie dieses ggf. und starten Sie das Hauptmodul neu.
Ändern Sie als Test das Layout, speichern Sie die Änderung mit 'Layout speichern' und starten Sie das System erneut, um zu kontrollieren, ob die Änderung erhalten bleibt.

Als Alternativ-Lösung ist es auch möglich, die Datei "winoebtb.ini" aus dem lokalen LOG-Verzeichnis zu löschen.
Die Datei wird beim Neustart des Programms mit Default-Werten neu  erzeugt. Dabei gilt dann zunächst die Reihenfolge aus den Einstellungen / Konfiguration (AP) / Katalog / Exemplaranzeige (Datei "Winoeb.ini"), die einfacher anzupassen ist.

 

Seiten ID
33947

 

  • Heeft dit artikel u geholpen?