Doorgaan naar de website
OCLC Support

Neue Kennwortrichtlinien zur Passwortvergabe in BIBLIOTHECAplus

Problembeschreibung

Wo können die neuen Kennwortrichtlinien zur Passwortvergabe eingesehen bzw. verändert werden?

Lösung

Ab der Version 7.0 von BIBLIOTHECAplus wird das Passwort nicht mehr automatisch mit dem Geburtsdatum vorbelegt. Die Passwörter werden aus Datenschutzgründen nicht lesbar angezeigt. Sie werden, unabhängig wie lang sie sind, als 10 Sternchen dargestellt.

Bei einer Neuaufnahme in der Ausleihe (Verbuchung) / Benutzerdatenverwaltung / Registerkarte Benutzerdaten können Sie ein Passwort von BIBLIOTHECAplus generieren lassen oder ein selbst gewähltes Passwort eintragen.

Über die Schaltfläche, die neben dem Passwortfeld anzeigt wird, öffnet sich ein neues Fenster. Durch Klick auf die Schaltfläche Zufälliges Passwort erzeugt BIBLIOTHECAplus ein individuelles Passwort, bestehend aus Zahlen und/oder Buchstaben. Anschließend kann ausgewählt werden, ob der Leser per Brief (Vorlage = leserpass.dot), Beleg (Vorlage = belegp.txt) und/oder Mail (Vorlage = v_leserpass.txt) über das neue Passwort informiert werden soll.

Mit der Schaltfläche Setzen bestätigen Sie das neue Passwort.


Ab der Version 9.0 von BIBLIOTHECAplus können Sie im Einstellungsmodul unter Konfiguration (Sys) / Direkteinstellungen / Abschnitt: Ausleihe  Passwortrichtlinien für Ihre Bibliothek generieren. 
Beachten Sie dazu die Parameter

- PasswortMinLaenge: Mit diesem Parameter kann die Mindestanzahl von einzugebenden Zeichen zur Passwortvergabe festgelegt werden.
In den Benutzerdaten wird im Passwortdialog mit der Funktion "Zufälliges Passwort" die geforderte minimale Passwortlänge berücksichtigt.
Die Mindestlänge von 10 wird nicht unterschritten, falls Ihre Einstellung vom Standardwert abweicht.
Bereits vergebene Passwörter verlieren nicht ihre Gültigkeit.

- PasswortMinGross: Mit diesem Parameter kann die Mindestanzahl von einzugebenden Großbuchstaben zur Passwortvergabe festgelegt werden.
In den Benutzerdaten wird im Passwortdialog mit der Funktion "Zufälliges Passwort" die Vorgabe von mindestens einzugebenden Großbuchstaben berücksichtigt.
Bereits vergebene Passwörter verlieren nicht ihre Gültigkeit.

 - PasswortMinNum: Mit diesem Parameter kann die Mindestanzahl von einzugebenden Ziffern zur Passwortvergabe festgelegt werden.
In den Benutzerdaten wird im Passwortdialog mit der Funktion "Zufälliges Passwort" die Vorgabe von mindestens einzugebenden Ziffern berücksichtigt.
Bereits vergebene Passwörter verlieren nicht ihre Gültigkeit.

 - PasswortMinSonder: Mit diesem Parameter kann die Mindestanzahl von einzugebenden Sonderzeichen zur Passwortvergabe festgelegt werden.
In den Benutzerdaten wird im Passwortdialog mit der Funktion "Zufälliges Passwort" die Vorgabe von mindestens einzugebenden Sonderzeichen berücksichtigt.
Bereits vergebene Passwörter verlieren nicht ihre Gültigkeit.


Beispiel:
Wie wird die Vergabe des Passworts so eingestellt , dass, wie bisher, das Geburtsdatum des Lesers genutzt werden kann?

Falls Sie als Passwort immer das Geburtsdatum eines Lesers / einer Leserin verwenden (im Format TT.MM.JJJJ), sind folgende Einstellungen vorzunehmen:

Starten Sie das Einstellungsmodul von BIBLIOTHECAplus. Unter Konfiguration (Sys) / Direkteinstellung / Abschnitt Ausleihe speichern Sie bitte die Werte zu folgenden Parametern:

Parameter: PasswortMinGross=0 (Wichtig: ggf. den bestehenden Wert erneut Speichern)
Parameter: PasswortMinLaenge=10
Parameter: PasswortMinNum=8
Parameter: PasswortMinSonder=2

Starten Sie bitte anschließend BIBLIOTHECAplus an allen Arbeitsplätzen neu.

Seiten ID
33684