Doorgaan naar de website
OCLC Support

Möglichkeiten des Belegdrucks aus dem Gebührenjournal

Problembeschreibung

Im Gebührenjournal gibt es verschiedene Möglichkeiten, einen Belegdruck auf einem Quittungsdrucker auszulösen. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede bestehen?

Lösung

Im Gebührenjournal eines Lesers haben Sie drei Möglichkeiten, einen Beleg auszudrucken:

a) oben rechts mit der Schaltfläche "Beleg" --> Beim darauffolgenden Schließen des Gebührenjournals wird ein Beleg ausgegeben. Dieser enthält alle im Gebührenjournal vor dem Schließen angezeigten Einträge.
Besonderheit: Was aus dem Gebührenjournal auf den Beleg gedruckt wird, steht also in Abhängigkeiten davon, ob Sie alle Einträge des Gebührenjournals oder nur die offenen Buchungen anzeigen lassen (siehe Einstellungen / Konfiguration (AP) / Direkteinstellungen, Abschnitt=Ausleihe, Parameter=GebAlleZeigen und Parameter=GebAnzeigenAnzTage).

b) "Beleg drucken" --> Steht als Funktion über einen rechten Mausklick ins Gebührenjournal zur Verfügung. Es wird ein ausführlicher Beleg über die markierten Gebühren oder Zahlungen gedruckt: Der Beleg enthält den Betrag, das Datum, die Buchungsbezeichnung sowie den Kommentar zur Buchung.
Besonderheit: Es handelt sich um eine nicht parametrisierbare Buchungsquittung, die fest im System implementiert ist.

c) "Kassenbeleg" --> Steht als Funktion über einen rechten Mausklick ins Gebührenjournal zur Verfügung. Es wird ein Kurzbeleg über die zuvor im Gebührenjournal markierten Buchungen gedruckt, er enthält daher nur Summen über die (zuvor markierten) angefallenen Gebühren und die (zuvor markierten) Zahlungen. Er ist vergleichbar mit dem Belegdruck aus (a), druckt aber die markierten und nicht alle angezeigten Buchungen.
Besonderheit: Für den Ausdruck wird auf die Datei "Belegg.txt" aus dem Programmverzeichnis ..\Templates\BELEG\ zurückgegriffen. Die Datei kann bei Bedarf angepasst werden.

Seiten ID
33570