Doorgaan naar de website
OCLC Support

DBS SZM-Tag für OPEN

Problembeschreibung

Was ist der DBS SZM-Tag und wie kann ich ihn einbinden?

Lösung

Was ist der DBS SZM-Tag?
Der SZM-Tag dient, ähnlich wie das „Zählpixel“ für den BIX, der Zählung der virtuellen Besuche in Bibliotheken (sogenannte Visits). Diese sogenannten Visits setzen sich aus den aggregierten Zugriffen auf die verschiedenen, virtuellen Angebote (z.B. Website und Online-Katalog) zusammen.
Gemäß des INFOnline Measurement Guide kann derselbe SZM-Tag auf mehreren Seiten (z.B. sowohl auf der Website als auch im Online-Katalog) eingebunden werden, um die gesamte Nutzung des elektronischen Angebots der Bibliothek zu messen und zusammenzuführen. Die Ergebnisse werden dann nicht differenziert, sondern aggregiert als Summe aller Zugriffe dargestellt.
 
Die differenzierte (nicht aggregierte) Auswertung der Besuche auf einzelnen Seiten (z.B. nur auf der Website und nur im Online-Katalog) ist nicht Teil der Basisdatenerhebung und kann nur durch kostenpflichtige Anpassung des SZM-Tags erfolgen (siehe unten).
Das eingesetzte Verfahren der Fa. INFOnline ist laut HBZ langjährig erprobt und erfüllt alle Anforderungen der EU-DGS-VO. Es ist datenschutzrechtlich vom TÜV Saarland zertifiziert.
 
Was kostet es?
Die Erhebung eines aggregierten Wertes (Basisdatenerhebung) von virtuellen Besuchen pro Bibliothek und Erhebungsjahr der DBS ist für die teilnehmenden Bibliotheken kostenfrei und durch Mittel der Kultusministerkonferenz gedeckt.
Weiterführende Angebote zur detaillierten Auswertung (IDAS) sind kostenpflichtig über den Anbieter das SZM-Tags (INFOnline) zu erwerben.

Was wird für BIBLIOTHECA-Produkte unterstützt?
Die BIBLIOTHECA-Produkte OPEN und Web-OPAC unterstützen die Einbindung des SZM-Tags zur Basisdatenerhebung.
Weiterführende Datenerhebungen werden aktuell nicht unterstützt.
 
Wie muss der Javascript-Code eingebunden werden?
Der Javascript-Code besteht aus 2 Teilen, die in OPEN in ein HTML-Modul eingebunden werden können.

Javascript-Code:

Teil 1 (Head-Einbindung)
<script type="text/javascript" src="https://script.ioam.de/iam.js?m=1"> </script>


Teil 2 (Body-Einbindung)
<!-- SZM VERSION="2.0" -->
<script type="text/javascript">
if (window.iom) {
var iam_data = {
"st":"angebotskennung",
"cp":"dbs", // code
"co":"kommentar", // comment
"ps": "lin",
 "sc":"yes" // mcvd
};
iom.c(iam_data,1);
}
</script>
<!--/SZM -->

Das Wort „Angebotskennung“ muss durch die vom HBZ vergebene Kennung der jeweiligen Bibliothek ersetzt werden.

Test der Messung
Nach der Einbindung erfolgt ein Test der Messanalyse über http://szm-checker.ioam.de/.
Angemeldet wird sich hier mit der Angebotskennung (nicht mit der Kundennummer) und dem erteilten Passwort.
Alternativ kann man auch eine andere Variante über https://www.infonline.de/support-plattform/analyse-ihrer-messung/ nutzen.

Ansprechpartner:
HBZ:
DBS-/ÖBS-Redaktion
DBS: dbs@hbz-nrw.de / ÖBS: oebs@hbz-nrw.de
 
Ira Foltin (Lg.)
Telefon: +49 221 400 75 - 213
 
Gabriele Heugen-Ecker
Telefon: +49 221 400 75 – 185
 
INFOnline:
INFOnline GmbH
Brühler Straße 9
53119 Bonn
Support: +49(0)228 - 410 29-77
Tel.: +49 (0) 228 / 410 29 - 0
Fax: +49 (0) 228 / 410 29 - 66
www.INFOnline.de
info@INFOnline.de

Weitere Informationen

x

Seiten ID
34368